menu thumb_up
Call of Juarez - Gunslinger Banner
Call of Juarez - Gunslinger Coverbild

Call of Juarez - Gunslinger

Als Ego-Shooter bietet das Spiel 14 lineare Levels, die sich in ihrer Darstellung an populäre Western-Thematiken anlehnen, wie eine Geisterstadt, eine Mine, Schluchten usw. Zwischen den Levels wird die Handlung in, nur teilweise animierten, schwarz-weiß-roten Standbildern erzählt. Das Spiel bietet drei Spielmodi, neben der Kampagne, auch einen Arcade- und einen Duell-Modus. Im Arcade-Modus werden modifizierte Levels auf Zeit bespielt, um höchstmögliche Punkte zu erzielen.

Trotz dezent eingefügtem Cel Shading, zeigt sich Gunslinger in einer realistischen Optik. Während des Spiels erhält man durch Abschüsse, spezielle Formen des Tötens, Distanzschüsse etc. Punkte, die sich zu Kombos ausbauen lassen. In einem Menü lassen sich diese dann in Attribute investieren, um spezielle Fähigkeiten, besseren Umgang mit verschiedenen Waffen, sowie besondere Waffen freizuschalten. Nach erstmaligem Durchspielen kann man unter „Neues Spiel Plus“ mit den bereits erworbenen Fertigkeiten neu starten und erhält zudem einen weiteren Schwierigkeitsgrad. Das Spiel selbst bietet Abwechslung durch Elemente wie Quick-Time-Events oder Bullet-Time-Effekte.

In allen Levels sind 54 sogenannte Nuggets der Wahrheit versteckt, die sich unter einem Menüpunkt abrufen lassen, historische Fakten zu dargestellten Personen und Ereignissen schildern und historische Fotografien zeigen. Ironischerweise widersprechen diese historisch korrekten Schilderungen mitunter dem Spiel selbst, welches aber bewusst klischeehaft gehalten ist.

Das Besondere an dem Spiel ist, dass es in seiner Handlung und Darstellung den Schilderungen und Erinnerungen des Protagonisten folgt. Dieser hat dabei einen Hang zu Übertreibungen, Widersprüchen oder Gedächtnislücken, was sich im Spielerlebnis bemerkbar macht. Auch Einsprüche der Zuhörer machen sich so bemerkbar, was dazu führt, dass der Erzähler seine Geschichte oft während des Spielens ändert. So erwähnt Silas Greaves beispielsweise, wie er plötzlich von Apachen umstellt war, obwohl diese in diesem Level gar keine Rolle spielten. Darauf angesprochen, ändert er seine Geschichte, das Spiel spult zurück, und er erwähnt, wie er von Cowboys umstellt war, die „wie Apachen“ angriffen. Aus den dargestellten Indianern werden so wieder Cowboys.

Dialoge zwischen Erzähler und Zuhörern finden dabei während des Spieles statt. Während Silas die Toilette aufsucht, um „die einäugige Schlange zu würgen“, läuft das Spiel weiter, man ist als Spieler dann jedoch in einer Endlosschleife gefangen und läuft in diesem Level immer wieder durch denselben Waggon. Gleichzeitig lauscht man den Gesprächen der Zuhörer, wie sie über den Wahrheitsgehalt und die Person des Erzählers streiten. Derartige Elemente bietet das Spiel häufig, dass zurückgespult wird, Figuren werden ausgetauscht, Szenen aus verschiedenen Perspektiven gezeigt, stets, wenn Silas Greaves sich in Widersprüche verstrickt oder bei einer scheinbaren Lüge ertappt wird. Für den Spieler interessant zeigt sich die Darstellung im Spiel zusammen mit der Schilderung. Etwa, wenn Silas Greaves schildert, von „hunderten wütenden Indianern“ angegriffen worden zu sein, sich im Spiel aber nur ein halbes Dutzend zeigen.

Zu jedem Spiel stehen Euch verschiedene Sprachdateien zur Verfügung. Wählt das gewünschte Language Pack und anschließend einen Hoster zum Downloaden.

Falls ein Versionshinweis ("Geeignet für") bei den Sprachpatches dabei steht, wählt bitte die für Euch passende Version aus.

Deutsche Texte, Menü, Untertitel
Hinweis: Ganz unten in der "steam_api.ini" folgendes ändern "Language" auf "=german" stellen

expand_more
Hoster Größe Passwort / Info
download_for_offlineUploaded.net 1 MB schote.biz
chat_bubble

Unser Discord Server Habt Ihr Fragen, Anregungen oder möchtet uns einfach nur schreiben? Dann schaut auf unserem Discord vorbei!